Schüler coachen Schüler - Vorweihnachtszeit neu interpretiert

“Selbst in der anstrengenden Klausurphase möchten wir uns dafür noch Zeit nehmen, denn es lohnt sich immer für Frieden einzustehen, gerade in der Vorweihnachtszeit”, so lautet die  einhellige Meinuhng des YEL Clubs der Q2. Die erfahrenen Young European Leaders des ERASMUS + Projekts unserer Schule  haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre um ein Jahr jüngeren Nachfolger der Q1 einzuarbeiten. Im vergangenen Jahr haben sie gelernt, dass es wichtig ist, seinen Lebensbereich aktiv zu gestalten und dabei für sich und andere gleichermaßen Verantwortung zu übernehmen. Das Thema Verantwortung liegt ihnen also am Herzen, und so möchten sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Trainer an die Nachfolger weitergeben, bevor sie unsere Schule im nächsten Jahr verlassen.
Die wöchentliche Arbeitsgemeinschaft in englischer Sprache ist in drei Modulen angelegt. Zunächst werden die Schüler im freien Sprechen zu aktuellen politischen Themen geschult. Immer neue Gesprächsanlässe der politischen Weltbühne werden spielerisch erarbeitet. Später beschäftigt sich die  AG mit der Geschichte und Struktur der Vereinten Nationen und ihren derzeitigen Aufgaben in den Krisengebieten dieser Welt. Die damit verbundene politische Verantwortung wird immer greifbarer. Es tauchen wichtige Fragen auf: Warum geht es uns gut? Was können wir dafür einbringen, dass es so bleibt? Warum ist es nicht allen Menschen vergönnt, in Wohlstand und Frieden zu leben? Lässt sich dies ändern?
Als Nachwuchsdiplomat werden sich die Schülerinnen und Schüler schließlich mit anderen Nationen austauschen, in Verhandlungen treten und Lösungsansätze entwickeln. Die Begegnung mit unseren Partnerschulen in der Slowakei, in Luxemburg, in Frankreich und Finnland findet zunächst digital statt.Später gehen die Nachwuchsdiplomaten auf Reisen. Als Teilnehmer der Model United Nations Conference werden die Mitglieder des YEL Clubs erneut die Simulation der Vereinten Nationen in Zilina (Slowakei) und die in Torun (Polen) besuchen und als Delegierte aktiv, wenn auch (noch) fiktiv, für eine friedlichere Welt arbeiten.
Die Vorfreude auf die Teilnahme an einer solchen Simulation ist schon spürbar, denn die Q2 berichtet mit strahlenden Augen über interessante Erfahrungen, die jeden in seiner persönlichen Entwicklung weiterbringen.
Der YEL Club der Q1 tagt jeweils in der 7.Stunde WEST 2.Stock
A-Woche montags
B-Woche donnerstags
Zwei Englischlehrerinnen stehen beratend zur Seite und freuen sich über jeden neuen Besucher in unserem Club. Der Einstieg in die Arbeitsgemeinschaft ist noch bis zu den Weihnachtsferien möglich.
yel-germany